Generelle Fragen zur LED

LED steht für Licht Emittierende Diode und bezeichnet das Bauelement des Leuchtmittels, was Licht erzeugt. Bei LEDs entsteht Licht durch Strom, der durch Halbleitermaterial fließt. LEDs enthalten im Gegensatz zu Energiesparlampen kein giftiges Quecksilber und im Unterschied zu Glühbirnen und Halogenstrahlern keinen Glühfaden, der reißen oder verschleißen könnte. Sie schonen somit Ihre Gesundheit und die Umwelt.

Sie können mit dem Einsatz von LEDs im Vergleich zu herkömmlichen Leuchtmitteln sofort bis zu 90 % Strom sparen. Das ist nicht nur umweltfreundlich, sondern schont auch Ihren Geldbeutel. Mit der Umrüstung auf LED-Lampen profitieren Sie neben Ihrer besonderen Energieeffizienz auch von ihrer extrem langen Lebensdauer (i.d.R. bis zu 25 000 Stunden), hohen Lichtausbeute, geringen Wärmeentwicklung (und damit verringerter Brandgefahr) und hohen Verlässlichkeit.

Die gute Nachricht ist: „Ja! Und nicht nur das!“ Sie können für jeden Raum und Zweck die passende Leuchtfarbe und -helligkeit wählen, sodass Ihrem Bedarf und individuellen Geschmack keine Grenzen gesetzt sind. Mit unseren LED-Leuchtmitteln lässt sich Ihr Zuhause nach Wahl ausleuchten:

  • wohlig-warm und gemütlich (z. B. in Wohn- und Schlafzimmer) à Wählen Sie hierfür Leuchtmittel mit warmweißer Farbe
  •  oder

  • tageslichtähnlich und mit kompromissloser Lichtqualität (z. B. in Flur und Kellerraum) à Wählen Sie hierfür Leuchtmittel in den Farben neutralweiß oder kaltweiß.

Sie können Ihre alten Glühbirnen direkt und kinderleicht durch unsere modernen und hochwertigen LED-Lampen ersetzen. Wie das geht? Tauschen Sie einfach Ihre alten Leuchtmittel durch unsere modernen LED Lampen aus. Sockel und Leuchtmittelabmessungen entsprechen i.d.R. den Original Abmessungen, falls nicht anders angegeben. Lediglich die Verwendung mit Dimmern oder Stromstoßschaltern ist nicht selbstverständlich möglich, außer es ist im Angebot speziell vermerkt. Wenn Sie weitere Fragen zu unseren Produkten oder dem Einbau haben, beraten wir Sie auch gerne persönlich.

LED Technik im Detail

Die Helligkeit Ihrer neuen LEDs bemisst sich in der Lichtstrom-Einheit Lumen (lm). Um die Helligkeit Ihrer herkömmlichen Glühbirne mit der von LEDs zu vergleichen, lässt sich folgende Tabelle nutzen:

Glühbirne (Watt)

LED (Lumen)

25-W

250 lm

40-W

430 lm

60-W

730 lm

100-W

1380 lm



Der Abstrahlwinkel ist bei der Wahl der richtigen Beleuchtung sehr wichtig. Der Abstrahwinkel besagt, in welchem Winkeln das Licht von einem Leuchtmittel ausgestrahlt wird. Eine LED mit beispielsweise 40° Abstrahlwinkel erzeugt ein punktuell sehr helles Licht, strahlt aber nahezu ausschließlich nach vorn. Eine LED mit einem weiten Abstrahlwinkel von z.b. 120° und mehr erzeugt keinen extrem hellen Leuchtpunkt, leuchtet aber eine große Fläche aus.

Ferner ist es wichtig bei Beleuchtungen, die eine geringe Blendwirkung erzeugen sollen (z.B. Schreibtischlampen), einen entsprechend geringen Abstrahlwinkel zu wählen, um möglichst punktuell zu beleuchten.

CRI ist der Farbwiedergabeindex des LED Leuchtmittels(Color Rendering Index) gemessen in RA. Wiedergegeben wird dieser Wert auf einer Skala von 1- 100, wobei 100 für den besten Wert und somit das naturgetreueste Licht steht.

Ein CRI Wert von 100 empfindet der Mensch folglich am angenehmsten. Grundsätzlich sind innerhalb der EU im Innenbereich ausschließlich LED mit einem CRI >80 erlaubt. Hingegen sind im Außenbereich bereits LED mit einem CRI >65 zulässig.

Wichtig also für Ihren LED Kauf: Je größer der CRI, desto angenehmer das empfundene Licht.

Der EEI beschreibt die Energieeffizienzklasse eines Leuchtmittels und wird nach einem in der EU genormten Verfahren berechnet. Grundsätzlich werden LED auf einer Skala von A++ bis G eingeordnet, wobei A++ für die beste Energieeffizienz, also die größte Helligkeit pro verbrauchtem Strom steht.

Genaue Details zu den einzelnen Zuordnungen finden Sie hier: